Mastermodule im Bachelor belegen

Wer zum Wintersemester mit dem Master beginnen will, muss -nach erfolgreicher Bewerbung- bis zum 15. November sein Bachelor-Zeugnis nachreichen. Problematisch wird diese Deadline für Studierende des 5. Semesters, die zweimal durch Thermodynamik durchfallen und erst im nächsten Jahr die Klausur noch einmal schreiben können und somit erstmal im Bachelor bleiben.

Auch wenn man offiziell aus rechtlichen Gründen noch keine Mastermodule im Bachelor belegen kann,  ist es dennoch möglich, trotz einer nicht-bestandenen Klausur ohne Zeitverzug weiter zu studieren.

Das einzige explizite Mastermodul im 1. Mastersemester (7. Semester des Studiums) ist die jeweilige Einführung in den Studienschwerpunkt (“Forschungsschwerpunkt”, M.Phy.501-504). Für dieses Modul sprecht ihr das Problem mit dem Dozenten ab und lasst euch einen Schein für die Vorlesung ausstellen. Die Prüfungsleistung könnt ihr euch dann im 2. Mastersemester, wenn ihr euch nach hoffentlich bestandener Thermo-Klausur in den Master eingeschrieben habt, von Frau Storch im Prüfungsamt eintragen lassen. Bei Schwierigkeiten wendet euch bitte an das Studiendekanat.

Alle weiteren Module sind in der Regel sowohl im Bachelor als auch im Master belegbar. Um sie vom Bachelor in den Master zu transferieren, lasst ihr diese Module vom Prüfungsamt in den Bereich “freiwillige Zusatzleistungen” verschieben, um sie dann von dort in den Master umtragen zu lassen.

Auf diese Weise könnt ihr auch bei nicht bestandener Thermodynamik den Master in Göttingen beginnen und beruhigt in die anstehenden Klausuren gehen. Bei Fragen könnt ihr euch wie immer ans Studiendekanat wenden.

Kategorie: Bachelor Physik, Flexnow, Master Physik 120 Kommentare »

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Zur Werkzeugleiste springen