VI Internationale Sommerschule „Die Topographie imperialer Macht: Der politische und kulturelle Raum St. Petersburgs“

Auch in diesem Jahr findet an der Higher School of Economics Sankt Petersburg die Sommerschule „Die Topographie imperialer Macht: Der politische und kulturelle Raum St. Petersburgs“ statt.

Erstmalig beteiligt sich auch die Professur für Neuere Geschichte Osteuropas der Uni Göttingen an der Gestaltung der Sommerschule. Göttinger Studierende im B.A. Geschichte können sich die Teilnahme als Aufbau- oder Vertiefungsseminar anrechnen lassen.

Mehr dazu im UniVZ und auf der Seite der HSE.