Ooooh wie ist das schön,

anderen bei der Arbeit zuzusehen!

Im einen Fenster läuft der Fuzzi-WM-Ticker, im anderen das Web-GUI meiner Wellenleitersimulation. Da habe ich kurz vor dem meisterlichen Ausscheiden zwei verschachtelte Schleifen über 40×60 Parametersätze angeworfen. Und immer, wenn ein Durchlauf durchlief, wird der neue Plot angezeigt. Ganz automagisch übers Internet, 770 Kilometer Glasfaser-, pardon, Luftlinie.

Mit Wolframalphas 3.6 Millisekunden kann die Verbindung allerdings nicht ganz mithalten, da sind wohl noch einige Warteschlaufen in der Leitung.

Kategorie: Allgemein, Physik Kommentare deaktiviert für Ooooh wie ist das schön,

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Zur Werkzeugleiste springen