rien ne va plus

Freitag Nachmittag, Feierabend, nach Hause fahren – ätsch, heute ward das wohl nichts.

Streik im Nahverkehr: Keine Straßenbahn, nur einzelne Buslinien fahren mal alle halbe Stunde. Viele sind daher mit dem Auto gekommen – schade, der Heimweg brauchte etwas mehr Geduld.

Ist der große Kreisel, 300 Meter vor der ESRF, abends um sechs durchaus gut gefüllt, rückstaute sich der Verkehr heute nicht bis zum Pförtner. Noch rund hundert Meter weiter, bis zum Hauptgebäude des ILL.

Klar, dass dem ein oder anderen das nicht ganz passte. Blinker gesetzt, links dran vorbei, verkehrt in den (kleineren) Kreisel. Laissez-fair, c’est la France.

Gut, dass ich bereits gestern einkuf und daher locker flockig laufen konnte…

Kategorie: Allgemein Kommentare deaktiviert für rien ne va plus

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Zur Werkzeugleiste springen