Archiv für Dezember 2010


Projekt Forschungsorientiertes Lehren und Lernen

28. Dezember 2010 - 10:10 Uhr

In diesem Wintersemester wird das Projekt „Forschungsorientiertes Lehren und Lernen“ erstmals von der Universität Göttingen ausgeschrieben. Das Projekt wird aus Studiengebühren finanziert und soll Studierenden die Möglichkeit geben, frühzeitig in einer Arbeitsgruppe mitzuforschen.

Eine Gruppe von 4-6 Studierenden soll dabei zu einem von ihnen gewählten Projektthema unter Begleitung und Beratung eines Betreuers eigenständig forschen. Der Betreuer kann Doktorand/in, Habilitand/in, Juniorprofessor/in oder Professor/in sein.

Der Zeitraum für die Durchführung ist das Sommersemester 2011, kann also auch in der vorlesungsfreien Zeit angesiedelt sein. Neben der eigenständigen Projektdurchführung nehmen die Studierenden sowie ihre Betreuer/innen an einem begleitenden Workshop und Beratungen zur Hochschuldidaktik im Umfang von
1,5 Tagen teil, sowie weitere Workshops allein für die Studierenden.
Unterstützt wird das Projekt finanziell mit bis zu 5000 EUR, die für Materialanschaffungen, Exkursionen oder Ähnliches verwendet werden können.

Das Forschungsprojekte kann mit bis zu 12 C, die Betreuung der Lehrenden auf das Lehrdeputat angerechnet werden. Das Projekt ähnelt sehr dem Projektpraktikum in der Physik. Jedoch kann das Modul in den Wahlbereich der Physik eingebracht werden, sodass es sich als Vertiefung zu einem im Projektpraktikum angefangenen Thema anbietet oder die Möglichkeit gibt, noch einmal in einen anderen Themenbereich in einer Kleingruppe zu forschen.

Anmeldeschluss für Vorschläge für Forschungsprojekte ist der 10.02.2011. Weitere Informationen gibt es hier.

149 Kommentare » | Bachelor Physik, Praktikum, Stipendien, Zwei-Fächer-Bachelor

Studentische Hilfskräfte für Repetitorien

28. Dezember 2010 - 09:19 Uhr

Für Repetitorien in den kommenden Semesterferien werden für

  • Physik I
  • CWR I (Computergestütztes wissenschaftliches Rechnen)
  • Physik III
  • MaPhy II
  • Analytische Mechanik
  • Thermodynamik und statistische Physik

je 3 Tutorinnen/Tutoren gesucht. Bewerbungsschluss ist der 13. Januar. Interessenten melden sich bitte bei rep@fsr.physik.uni-goettingen.de

Es ist ein Rahmen von je zwei Stunden Vorlesung/Vortrag und vier Stunden Übung pro Tag über fünf Tage vorgesehen. In der Veranstaltung sollen die zentralen theoretischen Inhalte der Vorlesung wiederholt werden, eine Aufarbeitung erfolgt anhand von Übungsaufgaben in der Übung. Beides ist von den Tutoren zu entwerfen, wobei die Materialien aus der Vorlesung (Übungszettel und soweit vorhanden Skripten) zur Verfügung gestellt werden. Es wird erwartet, dass die Tutoren die Veranstaltungen weitestgehend eigenverantwortlich, jedoch in Absprache mit dem Dozenten der Vorlesung und den Teilnehmern (!) vorbereiten und eigenständig durchführen. Darüber hinaus sollten die Tutoren auch nach Ende der Veranstaltung für Fragen bereit stehen. Der genaue Modus muss nicht der vorgestellte sein – das Ziel ist, dass die Teilnehmer viel lernen und am Ende gut für die Klausur vorbereitet sind.

Die genauen Termine liegen noch nicht fest, werden aber in den Semesterferien sein. Für Veranstaltung und Vorbereitung werden insgesamt 60 h vergütet.

Kommentieren » | SHK Stellen

Ausschreibung im November

12. Dezember 2010 - 22:35 Uhr

Im November haben wir folgende Ausschreibungen für Praktika, Studiengänge oder Auslandsförderungen erhalten:

  • Europhotonics Erasmus Mundus Programm – europäisches Master- und PHD-Programm mit Fokus auf Nanophotonics, Biophotonics und Photonics Engineering (Europhotonics_2011_Master_EN, Europhotonics_2011_EN)
  • ASA-Programm – Entwicklungspolitisches Lern- und Qualifikationsprogramm mit dreimonatigem Praxisaufenthalt in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas (ASABewerbungsstart)
  • Go-East-Programm des DAAD – Stipendien für Auslandssemester und Sommerschulen in Ländern Südosteuropas (Go East Ausschreibung 2011-2012)
  • RISE-Programm des DAAD – Vermittlung und finanzielle Unterstützung von Forschungspraktika für Bachelor-Studierende (Flyer_RISE_weltweit)
  • „Sprache und Praxis in der VR China“ des DAAD – Stipendien für Graduierte für ein Praktikum in China mit Vorbereitungskursen und Begleitprogramm (China_DAAD_Ausschreibung S u P 2011-2012)
  • Halbjähriges Praktikum bei der Firma Cutera in San Francisco (Research and Development Internship r4)

Kommentieren » | Auslandsstudium, Bachelor Physik, Master Physik, Praktikum, Stipendien

Zwei-Fächer-Bachelor: Änderung der Studienordnung

12. Dezember 2010 - 22:29 Uhr

Rückwirkend zum 01.10.2010 wurde der fachspezifische Teil Physik innerhalb des Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengangs geändert. Es müssen innerhalb des Kerncurriculums nach wie vor 66 C erbracht werden. Zu den Pflichtmodulen gehören

  • Physik I
  • Physik II
  • Physikalisches Grundpraktikum
  • Einführung in die Programmierung und ihre Anwendung in den Naturwissenschaften
  • Experimentalphysik III
  • Theoretische Physik III
  • Einführung in die Kern- und Teilchenphysik

Neu ist der Wahlpflichtbereich, in dem aus den weiteren drei Einführung aus dem Bachelor Physik gewählt werden kann:

  • Einführung in die Astro- und Geophysik
  • Einführung in die Biophysik und Physik komplexer Systeme
  • Einführung in die Festkörper- und Materialphysik

Zuvor war dies nur durch Einführungen in die Astro- und Festkörperphysik möglich.

Im lehramtsbezogenen Teil muss nach wie vor die „Einführung in die Physikdidaktik“ absolviert werden. Dieses umfasst nun das Seminar „Grundlagen der Physikdidaktik“ sowie ein Praktikum mit Präsentation sowie einen schriftlichen Bericht. Das Modul ist nun vollständig im Fachbereich der Physik angesiedelt.

Im Optionalbereich des lehramtsbezogenen Profils können neben allen sonst zulässigen Angeboten alle Veranstaltungen „Spezielle Themen der …“ innerhalb des Physik Bachelors eingebracht werden (B.Phy.5xx).

Kommentieren » | Zwei-Fächer-Bachelor

RISE weltweit – Research Internships in Science and Engineering

12. Dezember 2010 - 22:14 Uhr

Auch dieses Jahr wird wieder das RISE-Programm des DAAD ausgeschrieben, auf das wir aufgrund seiner besonderen Attraktivität gesondert aufmerksam machen wollen.

Das RISE-Programm (Research Internships in Science and Engineering) richtet sich an deutsche Bachelor-Studierende der Naturwissenschaften. Es vermittelt Forschungspraktika und fördert diese mit Stipendien. Während sich die letzten beiden Jahre die Praktikumsplätze, die teilweise an exzellenten amerikanischen Universitäten angesiedelt waren, nur auf Nordamerika beschränkten, findet das Programm dieses Jahr weltweit statt.
Die Dauer des Praktikums ist zwischen zwei und drei Monaten und liegt in der Regel in der vorlesungsfreien Zeit im Sommer.

Die Praktikumsdatenbank findet ihr in Kürze hier.

Bereits mehrere Göttinger Physikstudenten haben an dem Programm teilgenommen, sowohl nach dem 4. Semester als auch bereits nach dem 2. Semester. Bei weiterem Interesse könnt ihr euch für Erfahrungsberichte bei uns melden.

106 Kommentare » | Auslandsstudium, Bachelor Physik, Praktikum, Stipendien

Neues Konzept für MaPhy I

12. Dezember 2010 - 22:05 Uhr

In diesem Sommersemester soll die Vorlesung „Mathematik für Physiker I“ zusammengelegt werden mit der Vorlesung „Differential- und Integralrechnung II im Zwei-Fächer-Studiengang“ aus der Mathematik. Nach wie vor kann alternativ das Modul „Differential- und Integralrechnung II“ auch Physikern angerechnet werden.

Grund für diese Änderung ist die hohe Lehrbelastung seitens der theoretischen Physik und die inhaltliche Überschneidung beider Module. Um dennoch einen Physik-spezifischen Teil in der Vorlesung beizubehalten, werden zwei Drittel der Vorlesung von Prof. Halverscheid aus der Mathematik zusammen gehalten und das letzte Drittel von Jürgen Vollmer vom MPI für nichtlineare Dynamik ausschließlich für Physiker. Die Mathematik-Lehrämtler hingegen hören in dieser Zeit einen didaktischen Teil. Die in der Theorie freiwerdenden Kapazitäten sollen genutzt werden, um das Angebot an Spezialvorlesungen (z.B. eine Feldtheorievorlesung) zu erweitern.

Weiterhin soll das Modul in der Physik angesiedelt sein und damit die Streichregelungen und Prüfungswiederholungen nach der Prüfungsordnung der Physik gelten.

Der Fakultätsrat der Physik hat den Vorschlag befürwortet, dieses Modell ein Semester auszuprobieren. Anschließend soll auf Basis der gemachten Erfahrungen eine Fortführung der Zusammenlegung diskutiert werden.

142 Kommentare » | Bachelor Physik

Podiumsdiskussion zum Physikstudium

5. Dezember 2010 - 11:20 Uhr

Auch dieses Jahr soll es wieder eine Podiumsdiskussion innerhalb der Physik geben, bei der relevante Themen zum Physikstudium vor einem großen Publikum diskutiert werden sollen. Die Themen spiegeln die Diskussionen wieder, die im letzten Jahr in der Studienkommission und im Fakultätsrat teils kontrovers diskutiert wurden. Bisherige Themenvorschläge sind:

  • Übungskonzepte: Es wurden seit dem letzten Semester neue Übungskonzepte ausprobiert. Dieser Punkt bietet sich an, um sowohl eine Diskussion über die durchgeführten Konzepte, als auch über neue Ideen zu führen.
  • Stellenwert der Lehre: In der Studienkommission kamen mehrfach Diskussionen über den Stellenwert der Lehre auf.
  • Verwendung von Studiengebühren: Für welche Bereiche sich Studiengebühren einsetzen lassen, ist in vielen Fällen eine kritische Frage. Da die Gebühren von der ganzen Studierendenschaft stammen, sollte dieses Thema auch vor einer breiten Mehrheit diskutiert werden.
  • Alternative Prüfungsformen: Mit Einführung der Bachelor/Masterstudiengänge kam es insgesamt zu einer Vielzahl von schriftlichen Prüfungen, die im Gegensatz zum Physik-Diplom ein großes Gewicht an der Notengebung haben. Daher soll an dieser Stelle die Möglichkeit von anderen Prüfungsformen diskutiert werden, die auch einen verträglichen Aufwand für die Dozenten darstellen.
  • zusätzliche Übungen und Tutorien für 2-Fächer-Bachelor

Achtung: voraussichtlicher Termin ist nun Donnerstag, der 13.01.2011 um 17:15 Uhr in HS 1! Es werden wieder Vertreter aus der Studierendenschaft, der Professorenschaft und der Studienkommission/Fakultätsrat mitdiskutieren.

In Kürze folgt hier auch eine Zusammenfassung der letzten Podiumsdiskussion.

167 Kommentare » | Bachelor Physik, Master Physik, Veranstaltungen

Nachmeldungen im Flexnow

5. Dezember 2010 - 11:09 Uhr

Ab diesem WiSe 2010/11 sind keine Nachmeldungen im FlexNow für Prüfungsleistungen mehr möglich.

In den letzten Semestern war bei einer verpassten Anmeldung eine Nachmeldung in Einzelfällen noch möglich, dies ist nun aufgrund des steigenden Zeitaufwands für das Prüfungsamt ausnahmslos nicht mehr möglich.

Es gilt weiterhin die 7 Tage/24 Stunden-Regelung bezüglich An-/Abmeldung.
Es muss sich nach wie vor auch für Prüfungsvorleistungen angemeldet werden.

Als Bestätigung für eine erfolgreichen An-/Abmeldung wird die TransaktionsID an die Unviersitäts-Emailadresse verschickt. Andernfalls bitte umgehend mit dem Prüfungsamt in Verbindung setzen

97 Kommentare » | Bachelor Physik, Flexnow, Master of Education, Master Physik

     

Zur Werkzeugleiste springen