Archiv für November 2010


Master of Education: Änderung der Studienordnung

21. November 2010 - 17:04 Uhr

Die Studienordnung des Master of Education wurde in folgenden Punkten geändert:

  • Von den 29 C, die im Fachbereich Physik erbracht werden, müssen nun 14 C aus dem Kompetenzbereich Fachwissenschaft und 15 C aus der  Fachdidaktik sein. Vorher waren es jeweils 11 C und 18 C. Die Credits in der Fachwissenschaft setzen sich zusammen aus einem  Wahlpflichtmodul der „Speziellen Themen“ mit 6 C aus dem Vorlesungsangebot des Bachelor Physik, sowie den Pflichtmodulen „Spezielle Themen der Physik“ und „Aktuelle Themen der Physik“ mit  jeweils 4 C aus dem Master Physik. Die Credits der Fachdidaktik bestehen wie bisher aus den Modulen „Physikunterricht planen und gestalten“ und der „Vertiefung experimenteller Techniken und Weiterentwicklung von Praxis in der Schule“. Ersteres umfasst nun jedoch nur noch 8 C, da der Seminarvortrag mit schriftlicher Ausarbeitung als Prüfungsleistung wegfällt.
  • Für die Zulassung zur Masterarbeit müssen mindestens 61 C aus Pflicht-, Wahl- und Wahlpflichtmodulen des Studiengangs bestanden sein. Wenn die Arbeit im Fachbereich Physik absolviert wird, müssen 15 C aus dem Fachbereich stammen. Wenn die Arbeit in den Bildungswissenschaften absolviert wird, müssen 18 C aus Modulen der Bildungswissenschaft stammen.

661 Kommentare » | Master of Education

Bachelor/Master Physik: Neue Studien- und Prüfungsordnung

21. November 2010 - 16:49 Uhr

Rückwirkend für den 01.10.2010 ist eine neue Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor und Master Physik in Kraft getreten, deren Änderungen durch Ergebnisse der letzten beiden Podiumsdiskussionen motiviert waren. Die für euch wichtigen Änderungen sind:

Bachelor Physik

  • Wiederholbarkeit von Prüfungen: Nicht bestandene Modulprüfungen können nun drei- anstatt zweimal wiederholt werden. Ihr könnt also nun eine Klausur insgesamt viermal schreiben, bevor ihr exmatrikuliert werdet. Dies betrifft NICHT die beiden Mathematik-Module AGLA I und DIFF I. Da dies Importmodule aus der Mathematik sind, gilt auch deren Prüfungsordnung, nach der nur drei Versuche erlaubt sind.
  • Streichregelung: Es dürfen nun zwei anstatt eine Modulprüfung aus dem Bereich Mathematik (DIFF I, AGLA I, MaPhy I+II) in eine unbenotete Modulprüfung umgewandelt werden. Dies soll vor allem den Druck im ersten Semester aufgrund der Mathematikprüfungen reduzieren.
  • Anwesenheitspflicht: Anwesenheitspflicht in den Übungen gibt es nur noch in den Modulen Physik I und Physik II (50% Anwesenheit bei den Übungsterminen). In allen weiteren Modulen müssen lediglich 50% der Übungszettel bestanden werden für eine Zulassung zur Klausur. Anwesenheitspflicht ist in der Studien- bzw. Prüfungsordnung gekennzeichnet. (Dies betrifft im Moment nur Physikalische Chemie für Physiker).

Master Physik

  • Das Master F-Praktikum umfasst nun 13 C statt vorher 10 C. Zudem sind nur noch 8 statt 10 Versuche durchzuführen. Diese Änderung ergab sich aufgrund eines zu hohen Arbeitsaufwands pro Credit für die Studenten des ersten Master-Jahrgangs. Aufgrund der Erhöhung der Creditanzahl müssen nun nur noch 9 anstatt 12 Credits aus dem Bereich „Fortgeschrittene Themen“ eingebracht werden. Dies ist entweder mit einem Modul à 6 Credits und einem Modul à 3 Credits oder mit drei Modulen à 3 Credits möglich.

11 Kommentare » | Bachelor Physik, Master Physik

Änderung der Promotionsordnung

21. November 2010 - 16:31 Uhr

Die mathematisch-naturwissenschaftliche Promotionsordnung wurde für die Physik in zwei Punkten geändert:

– Das Rahmenkriterium für die zwei zu absolvierenden fortgeschrittenen Veranstaltungen wurde gelockert. Die Beschreibung lautet nun: „Aus unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Fachgebieten, die nicht dem engeren Fachgebiet der Dissertation angehören, im Umfang von jeweils mindestens 2 SWS (ca. 3 C)“. Die Umformulierung soll dazu dienen, mehr Klarheit in der Anerkennung von Nebenfächern inner- und außerhalb der Physik zu schaffen. Die Formulierung deckt zum Beispiel auch Veranstaltungen ab, die im selben Institut, jedoch nicht in der Arbeitsgruppe bzw. näherem Umfeld der Dissertation liegen.

– Die Regelung zum Nachweis von Beteiligung an nicht-selbstständiger Lehre wurde geändert, so dass der Lehraufwand für Promovierende sinkt. Es müssen nun nur noch mindestens 8 C durch Betreuung von Übungen, Seminaren und Praktika erbracht werden. Zuvor waren es 16 C. Es können höchstens 2 C durch die Mitbetreuung einer Bachelor-, Master- oder Diplom-Abschlussarbeit angerechnet werden. Die Anzahl der Credits für eine Veranstaltung ist im GAUSS-Portal angegeben. Hier eine kurze Übersicht:

  • Analytische Mechanik, Quantenmechanik, Statistische Physik: 4
  • Physik I-IV: 4
  • Einführung in die … : 4
  • MaPhy I-II: 4
  • Betreuung Grundpraktikum: 2
  • Betreuung eines F-Praktikumsversuch: 1
  • Grundlagen des Experimentierens: 1
  • Computergestütztes Wissenschaftliches Rechnen: 1

119 Kommentare » | Promotion

Herzlich Willkommen!

10. November 2010 - 21:17 Uhr

Liebe Studierende,

Herzlich Willkommen beim Blog des Studiendekanats der Physik. Dieser Blog entsteht im Rahmen der Professionalisierung der Studiendekanate und wird aus Fakultätsmitteln sowie aus zentralen Studiengebühren finanziert. Er soll dazu dienen, euch zusammengefasst, verständlich und zeitnah aktuelle Informationen zum Physikstudium zugänglich zu machen, zum Beispiel Änderungen der Studien- und Prüfungsordnungen, aktuelle Verwendung von Studiengebühren oder Beantwortung häufig gestellter Fragen.
Geschrieben wird dieser Blog von Philip Willke als studentische Hilfskraft und Studienreferentin Dr. Yvonne Lips. Die Beiträge erfolgen dabei in Absprache mit den aktuellen Beratern: Prof. Dr. Andreas Tilgner (Studiendekan), Prof. Susanne Schneider (Studiendekanin Lehramt), Dr. Martin Wenderoth (Bachelor-Beratung), Prof. Wolfram Kollatschny (Master-Beratung) und Dr. Michael Uhrmacher (Diplom-Beratung). Das Projekt ist zunächst ausgelegt für ein Jahr. Da es von eurem Geld finanziert ist, wollen wir uns bemühen, hier auch auf eure Bedürfnisse einzugehen. Daher sind Themenvorschläge und andere Anregungen sehr willkommen. Schreibt uns einfach an

philip.willke BEI stud.uni-goettingen.de oder
yvonne.lips BEI physik.uni-goettingen.de

wir freuen uns auf eure Meinung.

Liebe Grüße

Philip Willke & Yvonne Lips

1.603 Kommentare » | Uncategorized

     

Zur Werkzeugleiste springen