Freiwillige Hilfskräfte für Naturschutzprojekt im Nationalpark von Białowieża (Ostpolen) gesucht – 2017

21. März 2017 - 19:34 Uhr

Die Naturschutz-AG der Philipps-Universität Marburg bietet interessierten Freiwilligen die Chance zu einem Feldaufenthalt im Nationalpark von Białowieża (Ostpolen). Das Projekt beschäftigt sich mit der Ausbreitung von Pflanzensamen durch frugivore Tiere und deren Einfluss auf die Demografie der Pflanzenarten in einem Erlenbruchwald.

Mit Hilfe von Koterfassungen entlang von Transekten soll die Fruchtpräferenz einzelner Säugetier- und Vogelarten erfasst werden. Des Weiteren wird die Populationsstruktur unterschiedlicher Pflanzen aufgenommen.

Weitere Informationen hier: bialowieza2017

English Version:

Opportunity for volunteer internship (field survey) in the Nationalpark of Białowieża (Eastern Poland) – 2017
The research group Conservation Ecology, Philipps-University Marburg, offers to volunteers the opportunity for an internship in the Nationalpark of Białowieża, Eastern Poland. The project aims at the dispersion of plant seeds by frugivorous animals and their effect on the demography of the typical plant species of ash-alder forest.

Fruit preferences of different mammal and bird species will be obtained by fecal samples. Furthermore, individuals of fleshy-fruited plant species of different life stages will be tagged.

Further Information here: bialowieza2017

Kommentare deaktiviert für Freiwillige Hilfskräfte für Naturschutzprojekt im Nationalpark von Białowieża (Ostpolen) gesucht – 2017 | Ausland: Studium, Praktikum, Bachelor-Studium, Master-Studium

Programm der ZESS für die Kurse im Sommersemester 2017

20. März 2017 - 18:59 Uhr

Das Programm der ZESS für die Kurse im Sommersemester 2017 ist jetzt aktualisiert und kann über unsere Website oder im UniVZ eingesehen werden. (Änderungen vorbehalten!)

Die Kurse starten mit Beginn der Vorlesungszeit am 10.04.2017.

Die Termine und Fristen zur Anmeldung sind wie folgt:

Einstufungstests können in folgendem Zeitraum abgelegt werden:
Ab 04.01.2017 bis 21.04.2017

Für die Anmeldung zu den Kursen müssen die Ergebnisse der Einstufungstests bereits vorliegen, so dass empfohlen wird, den Einstufungstest spätestens am Mittwoch, den 29.03.2017, abzulegen.

Bewerbung um einen Kursplatz für Semesterkurse (über FlexNow):
Do, 30. 03. 2017, 10 Uhr – Mi, 05. 04. 2017 , 13 Uhr

Losverfahren
Mi, 05. 04. 2017, nachmittags

Anmeldung zu den dann noch freien Plätzen:
Do, 06. 04. 2017, ab 10 Uhr bis So, 16. 04. 2017 (Ende der 1. Vorlesungswoche!)

Abmeldung für alle semesterbegleitenden Kurse:
Do, 06. 04. 2017 – Fr, 12. 05. 2017

Späteste Abgabe der Noten für die semesterbegleitenden Kurse und Blockveranstaltungen in der Vorlesungszeit Fr, 21.07.2017, 10:00 Uhr, an das Prüfungsamt (über das Postfach im Sekretariat)

Weitere Hinweise zum Anmeldeverfahren finden Sie auf unserer Website unter „Kursan- und -abmeldung“.

Kommentare deaktiviert für Programm der ZESS für die Kurse im Sommersemester 2017 | Bachelor-Studium, Master-Studium, Veranstaltungen

Masterthesis: Innovative O2 gas exchange measurements of beech saplings in a greenhouse

20. März 2017 - 18:56 Uhr

Innovative O2 gas exchange measurements of beech saplings in a greenhouse
Supervisors: Dr. Emanuel Blei, Prof. Alexander Knohl
Group: Bioclimatology

Project description:
CO2 flux measurements have become a vital tool in environmental and climate sciences to understand the natural carbon cycle. CO2 fluxes are usually the result of several concurrent, overlapping, and independent processes. Most modern efforts to understand the natural processes use models, and usually require information on the underlying separate processes rather than the measured net fluxes.
A successful approach in disentangling the various terms of carbon fluxes is the use of stable isotopes such as 13C. Oxygen concentration measurements can be used in a similar fashion but have so far received little attention as it is hugely challenging to precisely measure changes in amounts as low as 0.0005% of the total O2 background concentration.
In the current Oxyflux-Project we will explore the use of CO2/O2 ratios of small scale fluxes from beech tree saplings and soil samples in a greenhouse environment. These measurements will help us to partition net assimilation of a temperate forest ecosystem into its constituent soil respiration and gross assimilation terms, and to calculate whole ecosystem CO2/O2 ratios that can be employed to separate global oceanic from terrestrial sources and sinks of CO2.

The thesis student will be involved in the design and running of the experiment, data processing and analysis and write up of his/her thesis. If there is enough interest, the student could also participate in a publication in an international journal.

The project is multidisciplinary and therefore equally suited to candidates with backgrounds in forestry, biology, chemistry or physics. The student will receive support from the other group members to develop the skills necessary to independently carry out the required tasks, gain insight into best scientific working practices and to successfully write up his/her thesis. The exact tasks are not prescribed but will be discussed with the candidate to harness his/her strengths and to develop the areas he/she would like to improve upon.
If interested please contact Emanuel Blei (eblei@gwdg.de)

Kommentare deaktiviert für Masterthesis: Innovative O2 gas exchange measurements of beech saplings in a greenhouse | Ausland: Studium, Praktikum, Master-Studium

Göttinger Preis Waldökosystemforschung – Ausschreibung Masterarbeit

20. März 2017 - 18:49 Uhr

Mit dem von Bernhard Ulrich gestifteten Preis zur Förderung der Waldökosystemforschung sollen besondere Leistungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern anerkannt werden. Er kann für herausragende Masterarbeiten im Bereich der Waldökosystemforschung verliehen werden. Der Preis wird auch im Jahre 2017 vergeben und ist mit 500,- € dotiert.

Kandidatinnen und Kandidaten sollen durch Betreuer der Masterarbeiten an der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökosysteme nominiert werden. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger sowie die Verleihung des Preises obliegt einem wissenschaftlichen Gremium, dessen Vorsitzender des Fachgebietes Waldökosystemforschung des Zentrums für Biodiversität und Nachhaltige Landnutzung der Universität Göttingen ist. Dem Gremium gehören ferner vier Mitglieder aus dem Lehrkörper der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie an. Dieses Gremium prüft, ob die vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten den Bedingungen dieser Ausschreibung entsprechen. Es ist befugt, Beurteilungen von dritter Seite anzufordern. Nur dieses Gremium ist berechtigt, die Preisträgerinnen und Preisträger bekannt zu geben. Die Entscheidungen des Gremiums sind unanfechtbar, ein Rechtsanspruch auf Zuerkennung des Preises besteht nicht.

Der Preis kann jährlich vergeben werden. Für den Preis des Jahres 2016 müssen die Bewerbungen mit den entsprechenden Unterlagen bis zum 12.04.2017 beim Zentrums für Biodiversität und Nachhaltige Landnutzung, Fachgebiet Waldökosystemforschung, Büsgenweg 2, 37077 Göttingen, eingegangen sein. Bitte senden Sie die Bewerbung auch als PDF – Datei an gwiedey@gwdg.de.

Kommentare deaktiviert für Göttinger Preis Waldökosystemforschung – Ausschreibung Masterarbeit | Abschlussarbeiten, Finanzierung, Master-Studium

Förderprogramm Studium in Australien & Neuseeland

20. März 2017 - 18:45 Uhr

Lassen Sie sich in unser Förderprogramm aufnehmen! Sie erhalten damit Anspruch auf viele Förderleistungen, unter anderem unsere Down Under Studienbeihilfe sowie Zugang zu allen Stipendien der australischen und neuseeländischen Universitäten.

Bis zu 10% Studiengebühren sparen mit der Down Under Studienbeihilfe!

Mehr Informationen hier: Stipendienflyer_2017

Kommentare deaktiviert für Förderprogramm Studium in Australien & Neuseeland | Ausland: Studium, Praktikum, Bachelor-Studium, Finanzierung, Master-Studium

Lehrproben und Vorträge im Rahmen des Berufungsverfahrens W2-Professur „Waldnaturschutz“

16. März 2017 - 16:46 Uhr

Am Dienstag den 25. April und Mittwoch den 26. April 2017 finden in Hörsaal F 01, Büsgenweg 1 die Lehrproben für die Professur „Waldnaturschutz“ statt. Die Vorträge sind hochschulöffentlich, insbesondere Studierende sind herzlich eingeladen!

Genauere Informationen hier: Zeitplan Probevorträge Waldnaturschutz 2017-04-25-26(1)

Kommentare deaktiviert für Lehrproben und Vorträge im Rahmen des Berufungsverfahrens W2-Professur „Waldnaturschutz“ | Bachelor-Studium, Master-Studium, Veranstaltungen

Wildbiologische Exkursion 2017

10. März 2017 - 09:44 Uhr

Ziel der Exkursion ist es einen Einblick in verschiedene aktuelle wildbiologische Themen und Probleme zu geben. Dafür werden wir den Nationalpark Bayerischer Wald, Nationalpark Gesäuse (Österreich) und den Nationalpark Berchtesgaden besuchen und vor Ort verschiedenen Probleme und Lösungsansätze diskutieren.

Credits: 6 ETCS
Zielgruppe: 14 Studierende aus den Masterprogrammen der Fakultät für Forstwissenschaften
Prüfungsleistung: Einarbeitung und Präsentation eines Themas vor der Exkursion, aktive Bearbeitung des Themas während der Exkursion und abschließende Präsentation und Hausarbeit zu dem bearbeiteten Thema

Wann: Die Exkursion findet vom 7. – 13. Mai 2017 statt. Zusätzlich gibt es jeweils zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungstermine während des Sommersemesters 2017.

Anmeldung und Teilnahme: Bei Interesse bitte eine kurze E-Mail an Johannes Signer (jsigner@gwdg.de). Ich schicke Ihnen dann ein Anmeldungsformular zu, das Sie bitte persönlich bis zum 12.4.2017 bei mir, Herrn Reinecke oder im Sekretariat bei Frau Lender abgeben. Die Auswahl der TeilnehmerInnen erfolgt nach Eingangsdatum, Eignung (kurzes Motivationsschreiben), Studiengang, sowie Fahrbereitschaft für Kleinbusse während der Exkursion.

Vor der Exkursion gibt es 2 Pflichttermine für logistische Fragen und Vorbereitung (19.4.17 9:00 – 11:00 und 4.5.17 16:00 – 18:00), sowie einen abschließenden Pflichttermin nach der Exkursion (Termin wird noch bekannt gegeben).

Unkostenbeitrag: ca. 250 EUR für die Unterkunft und Frühstück

Weitere Fragen: Johannes Signer (jsigner@gwdg.de)

Kommentare deaktiviert für Wildbiologische Exkursion 2017 | Master-Studium, Veranstaltungen

Summer School in New York

9. März 2017 - 15:26 Uhr

This year’s Summer School explores research methods for Sustainable Development and their application in economics, natural sciences and policy.

• Focus on remote sensing, network analysis and high-resolution data
• Presentations from world-class professors, researchers and industry experts
• Workshops for participants to use spatial analysis tools such as Google Earth Engine and data
visualization software
• Examples of applications include:
– Remote sensing for the ocean, vegetation, air pollution and urban systems
– Network analytics in spatial economics, behavioral research and ecological systems – Big Data from
continuous monitoring and smart meters

Further Information here: summerschool2017_flyer

Kommentare deaktiviert für Summer School in New York | Veranstaltungen

Finanzierungsmöglichkeit für ein Auslandssemester in Valdivia

9. März 2017 - 13:11 Uhr

Die forstliche Fakultät wird in nächster Zeit die Möglichkeit haben, zwei Master-Studierenden ein Auslandssemester in Valdivia zu finanzieren.

Ansprechpartner hierfür ist Prof. Kleinn.

Kommentare deaktiviert für Finanzierungsmöglichkeit für ein Auslandssemester in Valdivia | Ausland: Studium, Praktikum, Master-Studium

Opportunity for MSc project travel funds – Spring 2017/Gelegenheit für die Reise MSc Projektmittel – Frühling 2017

9. März 2017 - 12:30 Uhr

There are funds available to facilitate the travel of an MSc student with an interest in urban forestry and field measurement to the University of Bolzano. The student will carry out an assessment of the urban tree inventory for the city of Merano by undertaking field measurements in 200 small plots. The data will enable an interesting MSc project on urban forestry, field measurements, spatial statistics and other potentially interesting directions such as carbon balance or ecosystem services provision. The fieldwork should take place as soon as leaves are on the trees to enable identification.
Please email andrewfrancis.speak@unibz.it

Es stehen Mittel zur Verfügung, die die Reise des/der MSc-Student in mit Interesse an der städtischen Forstwirtschaft und Feldmessung an die Universität Bozen erleichtern. Der/die Student in wird den städtischen Baumbestand der Stadt Meran erheben, wobei die Feldmessung 200 kleine Parzellen umfasst. Die Daten ermöglichen ein interessantes MSc- Projekt im Bereich städtische Forstwirtschaft, Feldmessungen, räumliche Statistik sowie Kohlenstoffbilanz oder Ökosystemdienstleistungen-Bereitstellung. Mit der Feldarbeit sollte begonnen werden, sobald die Blätter an den Bäumen deren Identifizierung erleichtern. Bitte E-Mail andrewfrancis.speak@unibz.it

Opportunity for MSc project travel funds

Kommentare deaktiviert für Opportunity for MSc project travel funds – Spring 2017/Gelegenheit für die Reise MSc Projektmittel – Frühling 2017 | Ausland: Studium, Praktikum, Master-Studium

« Ältere Einträge     

Proudly using Dynamic Headers by Nicasio WordPress Design
Zur Werkzeugleiste springen