Midterms und Recess Week

Sep 17 2016

Der letzte Blogeintrag ist schon wieder länger her. Dies lag daran, dass ich meine Bachelorarbeit fertig geschrieben habe und dass ich für die “Midterms” lernen musste. Das sind Prüfungen, die in vielen Modulen ungefähr nach einem halben Semester geschrieben werden und die dann auch in die Endnote mit eingehen. Darein gehen (je nach Fach) auch Anwesenheit in Übungen, Hausaufgaben o.ä. mit ein. Hier gibt es jedoch in der Mitte des Semesters eine “Recess Week”, d.h. eine Woche Ferien (gedacht, um den Stoff aufzuholen und nachzuarbeiten). Für Austauschstudenten ist es aber eine Gelegenheit, mal eine Woche zu verreisen.

Ich habe mich deshalb dafür entschieden, nach Bangkok zu fliegen (Preis bei Buchung 2 Wochen vorher insgesamt ~110€, 8 Übernachtungen ~70€). Viele Austauschstudenten fliegen jetzt nach Bangkok.

Manche kommen aber erst am Montag, weil das Formel 1 Rennen in Singapur noch das Wochenende geht. Ich habe mir sagen lassen, dass man von der Bar des Marina Bay Sands Hotels eine gute Aussicht auf die ganze Strecke hat. Dafür muss man nur 20€ einrechnen (und nicht 130€ für das günstigste Ticket).

Der Flughafen Singapur (heißt Changi-Airport) hat einige Preise gewonnen als einer der besten Flughäfen der Welt. Dies kann man auch als Passagier spüren, wenn man über die (zwar nicht mehr ganz modernen, aber immerhin) Teppichböden schlendert, während man im kostenlosen WLAN surft und sich schon fast über die zu kalte Klimaanlage beschweren möchte. Der Flughafen Don Mueang in Bangkok hingegen wirkt schon weniger modern. Spätestens wenn man aber in die Stadt fährt, merkt man, dass man nicht nur in einem anderen Land, sondern in einer anderen Kultur angekommen ist. So ließ ich mich vom Taxi-Fahrer übers Ohr hauen, in dem er mir einen Festpreis machte (500 Baht=12,50€) und ich, weil ich nicht nachgedacht habe, sofort ja gesagt habe. Die kleine Decke, die er über das Taximeter gedeckt hat, war dann spätestens der Moment, in dem es mir auch aufgefallen ist. Hier muss man feilschen, was man sonst so in einer westlichen Kultur vielleicht nicht so gewöhnt ist.

Das Hostel sah auf den Bildern sehr schön aus, teilweise aber auch, weil der Fotograf sein Handwerk verstand. Aber für unter 9€/Nacht mit Frühstück kann man ja auch nicht erwarten, in einem 5-Sterne Hotel untergebracht zu sein.

Comments

comments

Tags:

No responses yet

Leave a Reply

Zur Werkzeugleiste springen