Schuhgrößen und Schuhgrößenangaben – Ein altes Problem und wenig Durchblick trotz modernster Technik und Möglichkeiten

Wir alle lieben sie: Schöne Schuhe.

Doch auch in Zeiten des Onlineshoppings gibt es bei Thema Schuhe noch regelmäßig Probleme bei der Findung der richtigen Schuhe. Denn die Schuhgrößen unterscheiden sich noch immer. So gibt es viele verschiedenen internationale Größensysteme und Messmethoden.

Einen Standard zur Bestimmung der Schuhgrößen gibt es bis heute noch nicht. 

Warum das so ist? Ein möglicher Grund liegt im Ursprung der unterschiedlichen Größensysteme. Der andere – weitaus wesentlichere – Grund liegt an den unterschiedlichen Herstellern und dessen eigener Größensysteme. 

So ist es auch heutzutage noch unausweichlich die Schuhe vor dem Kauf stets anzuprobieren, um so den Sitz des Schuhs zu kontrollieren. Aber ist das nicht alles schon längst zu antiquiert? Müssten in Zeiten des E-commerce sich die digitalen Schuhhändler endlich für ein genormtes System einsetzen? Wäre dies nicht viel wirtschaftlicher um teure Retouren zu minimieren?

Dabei wäre es doch bereits problemlos möglich die eigenen Füße ausmessen zu lassen und so die entsprechende korrekte Größe herauszufinden. Stichwort: Moderne Messmethoden, 3D Messungen etc. Auch könnte sich die Industrie endlich auf eine einheitliche Größenangabe und Vermessung bei Schuhen einigen. 

Unterschiedliche Größenangaben bei Schuhen: US, UK, EU Schuhgrößen und viele andere … 

Beim Schuhkauf im Ausland wird fast jeder von uns diese Erfahrungen schon gemacht haben: Man entdeckt ein tolles, neues Paar Schuhe. Doch die Größenangabe ist in einem anderen internationalen System angegeben. 

Was ist nun die richtige US Schuhgröße oder UK Schuhgröße? Welcher Schuhgröße entspricht die deutsche (EU) Schuhgröße 39? Was ist Schuhgröße 7? Bei all diesen Fragen hilft nur ein Blick in eine Schuhgrößentabelle. Aber wäre es nicht viel viel einfacher sich auf einheitliche Größenangaben zu einigen? 

Immerhin gibt es diese Vereinheitlichung und Festlegung auf bestimmte Normen ja auch schon in so vielen anderen Bereichen. Besonders in Zeiten des Internets und Onlinehandels wäre es für die Kunden doch wesentlich einfacher auf ein System der Größenangaben zurückgreifen zu können. Die Welt ist doch schon kompliziert genug. Zeit für Vereinfachung. 

Doch glücklicherweise wird es hier in Zukunft ganz sicher Veränderungen geben. Die Forschung beschäftigt sich bereits mit entsprechenden Messmethoden und -vereinheitlichungen. Es ist also nur eine Frage der Zeit bis der Dschungel der verschiedenen Schuhgrößen endlich weiter gelichtet wird und Kunden mehr Durchblick haben.