Achja, und sonst so?

Vorlesungsfreie Zeit. Und das erste Mal hieß ich letzte Vorlesung auch, dass danach frei ist, weil ich irgendwie alle Prüfungen schon im Laufe der letzten Wochen abgelegt habe – aufm Papier bin ich sogar scheinfrei. Und nu?

Mastern! Ab Morgen (oder, technisch gesehn, in 36min) arbeite ich wieder auch offiziell im Institut an meiner Masterarbeit. Heißt bei mir weitermachen wie letztes Jahr – weiter am Beschleuniger, weiter mitm Proton Beam Writing – nur anders. Diesmal hat man ja immerhin jetzt ein ganzes Jahr Zeit, um zu forschen uns das gegen Ende des zweiten Masterjahres auf Papier zu bringen. Da kann man dann also auch endlich richtig forschen, und nicht nur anfangen!

Erstmal erwartet mich aber technisches Klimbim, bis mein Beschleuniger wieder komplett einsatzfähig ist, sowie Literaturrecherche… immerhin wartet da auch noch ein Paper, was ich schreiben sollt… und Ende des Monats gehts erstmal wieder konferieren. Also wirklich wieder Abwechslung, verglichen mit dem ersten Masterjahr, was wieder vollkommen aus Studieren bestand. Aber das schöne dran ist ja, dass ohne Prüfungen alles erstmal wieder etwas entspannender erscheint… 🙂

Kategorie: Physik studieren Kommentare deaktiviert für Achja, und sonst so?

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Zur Werkzeugleiste springen