Archiv für November 2010


Da macht das Studieren doch Spaß…

2. November 2010 - 19:20 Uhr

…wenn ich heute in meiner ersten FeMa-Übung (Festkörper- und Materialphysik) folgendes Übungskonzept vorgestellt bekomme:

  • es herrscht absolute Anwesenheitspflicht, fehlen darf ich nur mit einem ärztlichen Attest!

  • statt gelöste Zettel abzugeben, die von einem HiWi korrigiert werden, kreuze ich in jeder Übung auf einem Zettel an, welche Aufgaben ich gelöst habe

  • die Übung kann erst beginnen, wenn jeder den Zettel ausgefüllt und unterschrieben hat

  • ich muss min. 50% der Festkörper- und 50% der Material-Aufgaben gelöst (=angekreuzt) haben

  • ich soll in der Lage sein diese Aufgaben dann an der Tafel richtig vorrechnen zu können (und muss das auch einige Male gemacht haben, um zugelassen zu werden [und muss natürlich sowohl für Festkörper- als auch für Material-Aufgaben vorrechnen])

  • kann ich das nicht (woher weiß ich denn vorher, ob meine Lösung genau so, wie ich das gemacht habe, stimmt oder nicht?!), werden die bis dahin von mir gelösten Aufgaben restlos gestrichen und ich darf von vorne anfangen, mir die Zulassung zu erkämpfen

Über die Sinnhaftigkeit eines solch einengenden Konzepts in einer Veranstaltung, die nicht mal Pflicht ist, sondern die von Studenten wahlweise gehört wird, darf sich nun jeder selbst seine Gedanken machen…

3 Kommentare » | Physik studieren, Studieren in Göttingen

     

Zur Werkzeugleiste springen