Archiv für August 2009


Zeit

8. August 2009 - 11:02 Uhr

Ja endlich finde ich mal wieder Zeit zu schreiben. Die letzten Wochen lag der Fokus doch eher auf Klausurvorbereitungen, doch vorhin hab ich meine Diff2 – Klausur, die letztendlich doch überaus fair war, abgegeben und befinde mich somit nun im wohlverdienten Wochenende.

Mein Thema heute: Die Zeit. Es ist doch verrückt, wie schnell sie in letzter Zeit vergeht, darf ich mich doch bald schon ein ganzes Jahr lang als Student der Physik bezeichnen…
Doch was ist überhaupt die Zeit? Irgendwie ist sie seltsam, hat viele so unterschiedliche Seiten und ist begrifflich äußerst schwer zu fassen. Deshalb möchte ich mich hier nicht selbst daran versuchen, eine Art Essay über die Zeit zu schreiben, sondern stattdessen – ganz Physiker – mir erst einmal ansehen, wer sich bereits bezüglich der Natur der Zeit geäußert hat. Anfangen möchte ich dabei mit einem Zitat aus Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“. Zu Beginn des Sechsten Kapitels, das den Titel „Veränderungen“ trägt, lässt Thomas Mann seinen Helden Hans Castorp nämlich verschärft über das Wesen der Zeit nachdenken. Dort heißt es

(aus nicht geklärten Urheberrechtsfragen lieber so: hier angucken oder in den Buchladen
gehen und dieses tolle Werk kaufen. Teuer ist es nicht, lohnen tut es sich allemal!)

Thomas Mann, "Der Zauberberg" (Sechstes Kapitel: Veränderungen)

Eine wirklich atemberaubende Textstelle, wie ich finde. Beantwortet sie die Frage nach der Natur der Zeit auch weniger, als dass sie reichlich Denkanstöße gibt und neue Fragen aufwirft.

Dabei will ich es für heute belassen und mich (sobald ich sie denn finde) weiter mit der Frage nach der Natur der Zeit in Literatur und Wissenschaft beschäftigen und anschließend hier darüber berichten. Natürlich bin ich dankbar für jeden Fingerzeig auf Textstellen, Romane, Autoren.

Kommentare deaktiviert für Zeit | Allgemein

     

Zur Werkzeugleiste springen